Vita - Brigitte Wiegmann

Geboren 1956, verheiratet, 1 Kind.

Nach achtjähriger Tätigkeit im Heilpädagogium Eckernförde, anfangs als Gruppenleiterin, später in der Heimleitung tätig, wechselte Brigitte Wiegmann zum Jugendgemeinschaftswerk nach Neumünster. Dort übernahm sie die Gruppenleitung einer Mädchenwohngemeinschaft im Rahmen der stationären Jugendhilfe. Nach gut einem Jahr veränderte sich ihr Tätigkeitsfeld und sie wurde zur Erziehungsleiterin mehrer Wohngruppen berufen.

Berufsbegleitend absolvierte sie ein sechsjähriges Studium zur Heilpädagogin. In dieser Zeit baute sie das Mädchencafé Neumünster auf. Es handelte sich hierbei um ein Pilotprojekt des Landes Schleswig-Holstein im Bereich der offenen Mädchenarbeit. Anfang der Neunziger Jahre konzipierte sie verschiedene Tagesgruppen in Mittelholstein. Durch diese beratende Tätigkeit wurde die Notwendigkeit einer weiteren Ausbildung zur integrativen, systemischen Familientherapeutin schnell deutlich. Nach Beendigung der Ausbildung leitete sie für die Diakonie des Landes Schleswig Holstein das Kinderschutzhaus in Neumünster, weitere Tagesgruppen, sowie Einrichtungen der ambulanten Familienhilfe.

Im Jahre 1999 gründete sie die Brigitte Wiegmann GmbH mit jetzigem Sitz in Kaltenkirchen/Kreis Segeberg. Die Brigitte Wiegmann GmbH entwickelte sich durch den großen Erfahrungsschatz und durch den großen Einsatz von Frau Wiegmann sehr positiv und bedient zum heutigen Zeitpunkt eine Vielzahl von Maßnahmen, welche von hochqualifizierten Mitarbeitern betreut werden. Die MitarbeiterInnen der WiegmannHilfen haben unterschiedliche Ausbildungen bzw. Qualifikationen, so dass die Wiegmannhilfen in der Lage sind, für jede Maßnahme einen individuellen Lösungsweg zu finden. Die Einrichtung ist in der Lage, je nach Aufgabenstellung, den/die „richtige“ Mitarbeiter/in den Klienten an die Seite zu stellen.